Die schwedische Delegation

Mittwoch 10. September 2008 von Antoine

Die diesjährige schwedische Delegation besteht nur aus vier Personen. Das war für unsere Oranisation eine Enttäuschung, aber die Leute aus der Delegation freuen sich sehr, hier zu sein. Die lange und teure Reise war das größte Problem bei der Mobilisierung.

Die Delegation besteht (im biologischen Sinne) aus drei Frauen und einem Mann.

Wie ihr wahrscheinlich bereits bemerkt haben werdet, sind wir stark im Ökosozialismus involviert. Deswegen wurde wir auf dem Camp als die hungrigen VegetarierInnen bekannt. Ökosozialismus ist zu Hause Bestandteil unserer Alltagspraxis. Wir sind in einer ökosozialistischen Gruppe aktiv, die direkte Aktionen gegen den fossilen Kapitalismus erarbeitet. Wir beteiligen uns an Straßen- und Flughafenblockaden. Unsere Partei baut zudem eine breitere Klimaorganisation mit auf, die den Namen Klimataktion trägt.

Drei der Personen aus unserer Delegation sind Mitglieder in der schwedischen Sektion der IV. Internationale. Die Partei trägt den Namen Socialistiska Partiet (Sozialistische Partei), und die Jugendgruppe nennt sich Ungsocialisterna (Junge SozialistInnen).

Wir haben etwa 300 Mitglieder, über das ganze Land verteilt. In einigen kleineren Städten haben wir Sitze im Lokalparlament. Außerdem sind wir auch in den Gewerkschaftsleitungen in drei der größen Automobilfabriken in Schweden.

In den letzten beiden Jahren kämpften wir gegen die Politik der rechten Koalition, die die Wahlen im Jahre 2006 gewonnen hatten. Wir kämpften gegen ihre Attacken gegen ArbeiterInnen, Gewerkschaften, ImmigrantInnen, Frauen, Jugendliche und so weiter.

Ihre Agenda ist ziemlich klar – sie wollen so bald als möglich zerstören, was vom Wohlfahrtssystem noch übrig ist.

Unglücklicherweise war die Linke nicht in der Lage, gegen diese Angriffe zusammenzuarbeiten. Wir in der Sozialistischen Partei arbeiten daran, eine Massenbewegung gegen diese Attacken aufzubauen und für eine Umgruppierung der verschiedenen linken Parteien. In der nahen Zukunft arbeiten wir an der Mobilisierung für das Europäische Sozialforum, dass dieses Jahr im September in Malmö, einer Stadt in Südschweden, stattfinden wird.

Im November haben wir unseren Kongress, und nächstes Jahr werden wir für den Klimakongress in Kopenhagen (Dänemark) mobilisieren. Im Laufe des letzten Jahres konnten wir einige neue Leute für unsere Jugendgruppe gewinnen, und wir hoffen, dass unsere Delegation bis zum nächsten Camp um mindestens 1500% wächst!

Wir hoffen, Euch alle in Malmö auf dem Europäischen Sozialforum zu sehen!


Startseite | Kontakt | Sitemap | | Statistiken | Besuche: 192754

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Sommercamp  Aktivitäten verfolgen 2008 - Spanischer Staat  Aktivitäten verfolgen Delegationen   ?    |    Syndizierte Websites OPML   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29 + AHUNTSIC

Creative Commons License