Permanente Kommission der Studierenden

Mittwoch 10. September 2008 von Antoine

Teilnehmende Sektionen
- 
Griechenland
- 
Frankreich

- Italien
- 
Portugal
- 
Spanischer Staat
- 
Mexiko



Die permanente Kommission ruft zu einer höheren Teilnahme der nordeuropäischen Sektionen auf, insbesondere weil eines der Ziele ist, ein wirkliches Europäisches StudentInnen Forum aufzubauen und nicht nur ein „mediterranes Forum“.

Struktur der permanenten Kommission



Die Kommission hielt fünf Treffen ab, die folgender Struktur folgten:

a) Bericht über die länderspezifische Situation

b) Debatte über Strukturen der StudentInnenorganisationen

Die italienischen GenossInnen baten um eine Diskussion zu diesem Punkt, da sie einen Prozess der Herausbildung einer gesamtitalienischen Studierendengewerkschaft durchlaufen. Die GenossInnen aus dem Spanischen Staat befinden sich am Beginn eines ähnlichen Prozessen, weshalb die Debatte ziemlich nützlich war. Wir diskutierten über den Charakter der Arbeit in Studierendengewerkschaften und über den Weg, eine solche Gewerkschaft demokratisch zu organisieren, und auch darüber, wie man einen solchen Prozess vorantreibt, wenn man mit bereits existierenden Strukturen beginnt (die Collective für die italienischen GenossInnen, Assoziationen und Versammlungen im Spanischen Staat). Die große Erfahrung der französischen GenossInnen in der Organisierung von Studierendengewerkschaften war in dieser Diskussion sehr von Nutzen.




c) Koordinierung für 2008-2009

- Das Europäische StudentInnen Forum wird am Weltsozialforum in Malmö (17. bis 21. September 2008) in Form eines Workshops „Studierendenkämpfe und Studierendenorganisationen“ teilnehmen., der gemeinsam mit anderen studentischen Organisationen organisiert wird. Wir einigten uns auf mehrere Ziele für unsere Beteiligung an diesem Workshop:

  • das Europäische StudentInnen Forum voranbringen.
  • Kontakte zu anderen europäischen Studierendenorganisationen knüpfen und versuchen, sich mit ihnen innerhalb des SEF zu koordinieren, um eine wirkliches Europäisches StudentInnen Forum aufzubauen, und nicht nur ein mediterranes.


  • Unterstützung von Organisationen im sozialen Bereich und Gewerkschaften suchen in den kommenden Kämpfen gegen den Bologna-Prozess.
  • Wir werden das Europäische StudentInnen Forum als Anlass nutzen, um ein Koordinations- und Vorbereitungstreffen für das nächste Europäische StudentInnen Forum abzuhalten, mit den zwei Zielsetzungen:


    • dezentrale studentische Aktionen am Internationalen Tag der Studierenden (17. November) zu koordinieren.


    • Einschätzung der Organiation des nächsten Europäische StudentInnen Forums. Die Entscheidung treffen, ob es möglich sein wird, es in Leuven (Belgien) abzuhalten während des Bildungsministergipfels 2009, oder sich nach einem anderen Plan umzutun. Sollte es letzlich nicht in Leuven abgehalten werden, schlagen wir ein Land vor, in dem wir eine starke Sektion haben. Sollten wir uns für Leuven entscheiden, ist ein weiteres Vorbereitungstreffen im Vorfeld anzudenken.


In jedem Falle werden wir während des BildungsministerInnengipfels versuchen, studentische Protestaktionen zu organisieren und einen Aufruf zu verfassen, der in den verschiedenen Ländern genutzt werden kann.



d) Web und Mailinglisten
- seit letztem Jahr existiert eine Homepage des Europäischen StudentInnen Forums, momentan gibt es dort Bereiche auf italienisch, katalonisch, kastilianisch, englisch und französisch.

Diese Seite kann hilfreich sein,

  • um Informationen über die europäische StudentInnenbewegung zusammenzuführen und zu verbreiten.

  • um ein internationales Team herauszubilden, dass die Seite auf den aktuellen Stand hält und dadurch dem ESF Aufmerksamkeit widmet.
  • um andere StudentInnengruppen aus Europa zu kontaktieren und in dieser Weise das ESF aufzubauen.
  • Damit all dies möglich wird, müssen die verschiedenen Sektionen bereit sein, kurze News über die Bewegung in ihren Ländern zu übersenden und die veröffentlichen Meldungen in ihre Sprachen zu übersetzen.


Am besten würden sich in jedem Land ein oder zwei Leute für das Webupdate verantwortlich erklären. Um auf der Seite zu veröffentlichen, schickt eine Mail an Teresa aus Cádiz (Espacio Revolucionario Andaluz)


Startseite | Kontakt | Sitemap | | Statistiken | Besuche: 197332

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Sommercamp  Aktivitäten verfolgen 2008 - Spanischer Staat   ?    |    Syndizierte Websites OPML   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29 + AHUNTSIC

Creative Commons License